« zurück

CO2CELL

CO2CELL 170Die CO2CELL Serie eignet sich für Forschung und Wachstum von Zellkulturen und anderen Kulturen und ist auch im IVF Bereich intensiv verbreitet. Das einzigartige System der Kammer- und Türerbeheizung eliminiert den Lüfterbedarf und beseitigt somit auch die damit verbundenen Risiken der gegenseitigen Probenkontaminierung durch Vibrationen und aufgezwungene Zirkulierung der Arbeitsatmosphäre. Die CO2CELL Serie ermöglicht die Arbeit in CO2 Atmosphäre, bzw. auch O2 sowie N2 Atmosphäre. Das Tätigkeitsprinzip der Brutschrankreihe CO2CELL beruht auf feiner Gravitationsströmung des Arbeitsgases innerhalb der elektrisch beheizten Kammer bei hoher relativer Feuchtigkeit und gewählter Gaskonzentration. Die Geräte arbeiten geräuschfrei. Üblicherweise wird die CO2 Schutzatmosphäre verwendet, auf Wunsch sind auch O2 oder N2 möglich. Die Konzentrationsmessung von CO2 innerhalb der Kammer erfolgt mit Hilfe des infraroten Sensors mit automatischem Kalibrierzyklus. Die Geräte sind mit Standard- (mit LED Display) oder Komfort- (mit grafischer LCD Anzeige) Mikroprozessorautomatik ausgerüstet. Das einzigartige System der Kammer- und Außentürbeheizung eliminiert den Lüfterbedarf und reduziert wesentlich das Risiko der gegenseitigen Probenkontaminierung durch Vibrationen und aufgezwungene Zirkulierung des Arbeitsmediums.

  • Innenvolumen: 50, 190 Liter
  • Temperaturbereich: 5 °C über Raumtemperatur bis 60 °C
  • Ungesteuerte Relativfeuchtigkeit: max. bis 95 % RH bei 37 °C
  • CO2-Konzentration: 0,2 bis 20 %
  • CO2-Messung mittels Infrarot-Sensor
  • Innenkammer: Edelstahl DIN 1.4301 (AISI 304)

Detailbeschreibung der Produktreihe CO2CELL 50 Standard

  • Laborbrutschrank mit Schutzatmosphäre mit Kammervolumen von 50 Litern
  • Natürliche Luftzirkulation
  • Glasinnentür
  • Geräuschfreier Betrieb
  • Breite Auswahl an Varianten und Zubehör
  • CO2CelL 50 eignet sich zur hochwertigen und sicheren Verarbeitung von mikrobiologischen Proben in der Medizin (IVF) sowie in wissenschaftlichen Laboratorien

up | zurück

Die grundlegenden technischen Informationen CO2CELL 50 Komfort

  • Kammervolumen: 50 Liter
  • Temperaturbereich: von +5°C über Umgebungstemperatur bis 60 °C
  • Nicht regulierte relative Feuchtigkeit: max. bis 95 % (oder 98 %) RH, bei 37°C
  • Mikroprozessorsteuerung des Prozesses
  • CO2-Konzentration: 0,2 bis 10 %
  • CO2-Messung mit Infrarotsensor mit automatischem Kalibrierungszyklus
  • Drucker- oder PC-Anschluss (auf Wunsch)

up | zurück

Die grundlegenden Konstruktionselemente CO2CELL 50

Kammer und Tür sind mit einzigartigem System der Temperatursteuerung, welches jede Kammerwand getrennt beheizt. Spezielle Platzierung der Thermoelemente bildet die spiralige Luftströmung innerhalb der Kammer. Das Ergebnis ist ein sehr stabiles und gleichmäßiges Temperaturprofil ohne sprunghafte Temperaturunterschiede. Deswegen bedarf das Gerät keines Lüfters. Somit ist das Risiko der Probenkontaminierung völlig abgestellt. Dank laufender Überwachung aller wichtigen Parameter, wie zum Beispiel Temperatur und CO2 Konzentration, ermöglicht das neue Kontrollsystem sehr schnelle Erneuerungszeit nach Türaufmachen. Weil das Gerät keines Lüfters bedarf, wird die Kammer auch mit keinen Vibrationen belastet, was für die hochwertige Kultivierung der Zellkulturen sehr wichtig ist. Die runden Kanten der rostfreien Kammer und das einfach, werkzeugfrei demontierbare Tablarsystem mach die Reinigung einfacher und mehr wirksam. Die Geräte CO2CELL 50 bieten hervorragendes Verhältnis des inneren Rauminhalts und den Außenmaßen und finden ihren Platz auch auf kleinerem Labor- oder Bürotisch. Trotz ideenreichen und deutlichen Designs können die Geräte mit Einsatz eines Reduktionselements gestapelt werden. Mit der Verwendung des infraroten Sensors zur CO2-Konzentrationsmessung kommt die modernste Technologie in der Branche zum Einsatz. Dieser Sensor wird von der relativen Feuchtigkeit nicht beeinflusst und hat deutlich schnellere Erneuerungszeit als andere Technologien. Nicht geregelte, gleichmäßig verteilte relative Feuchtigkeit von 95 % in der Kammer verhindert das Probeaustrocknen. Das Gerät ist auch mit einer speziellen Funktion ausgestattet, welche die Kondensation der Feuchtigkeit an einer anderen als dazu bestimmten Stelle, wodurch die unerwünschte Kontaminierung ausgeschlossen wird.

Konstruktions- und Ausführungsänderungen vorbehalten.

 

up | zurück

Die Beschreibung der Produktreihe CO2CELL 50

Neue Brutschrankserie CO2CELL mit Kammervolumen von 50 Litern, mit Temperaturbereich von +5 °C über Umgebungstemperatur bis 50 °C und mit genauer Temperatur- und CO2-Konzentrationsregulierung eignet sich zur hochwertigen und sicheren Verarbeitung mikrobiologischer Proben in der Medizin (IVF) sowie in wissenschaftlichen Laboratorien. Die CO2CELL 50 Serie zeichnet sich durch einzigartiges System der Kammer- und Außentürbeheizung aus, so wird der Bedarf an einem Lüfter eliminiert, das Gerät sorgt für gleichmäßige Luftverteilung innerhalb der Kammer somit durch maximale relative Feuchtigkeit mit absolut trockenen Innenwänden. Es bietet hohen Bedienerkomfort, genaue Regulierung und kurze Temperatur- und CO2-Konzentrationsausgleichszeiten nach Türöffnen. Die Geräte können auf Wunsch mit Standard- oder Komfortautomatik ausgerüstet werden. Die Geräte der Serie CO2CELL 50 erfüllen die Anforderungen der einschlägigen inländischen sowie ausländischen Normen, zum Beispiel EN 61010-1, EN 50081-1, EN 50082-1 und sonstiger harmonisierter Normen.

up | zurück

Die Grundcharakteristik von CO2CELL 190 Standard Standard

  • Laborbrutschrank mit Schutzatmosphäre mit Kammervolumen von 190 Litern
  • Natürliche Luftzirkulation
  • Glasinnentür
  • Geräuschfreier Betrieb
  • Breite Auswahl an Varianten und Zubehör
  • CO2Cell eignet sich zur hochwertigen und sicheren Verarbeitung von mikrobiologischen Proben an allen besten Arbeitsplätzen in der Medizin sowie in Laboratorien und in der Industrie

up | zurück

Die grundlegenden technischen Informationen CO2CELL 190 Komfort Komfort

  • Kammervolumen: 190 Liter
  • Temperaturbereich: von +5 °C über Umgebungstemperatur bis 50 °C
  • Nicht regulierte relative Feuchtigkeit: max. bis 95 % (oder 98 %) RH, bei 37°C
  • Mikroprozessorsteuerung des Prozesses
  • CO2-Konzentration: 0,2 bis 10 %
  • CO2-Messung mit Infrarotsensor mit automatischem Kalibrierungszyklus
  • Glasinnentür (auf Wunsch vier- oder achtteilig)
  • Drucker- oder PC-Anschluss (auf Wunsch)

up | zurück

Die grundlegenden Konstruktionselemente CO2CELL 190

Kammer und Tür sind mit einzigartigem System der Temperatursteuerung, welches jede Kammerwand getrennt beheizt. Spezielle Platzierung der Thermoelemente bildet die spiralige Luftströmung innerhalb der Kammer. Das Ergebnis ist ein sehr stabiles und gleichmäßiges Temperaturprofil ohne sprunghafte Temperaturunterschiede. Deswegen bedarf das Gerät keines Lüfters. Somit ist das Risiko der Probenkontaminierung völlig abgestellt. Dank laufender Überwachung aller wichtigen Parameter, wie zum Beispiel Temperatur und CO2 Konzentration, ermöglicht das neue Kontrollsystem sehr schnelle Erneuerungszeit nach Türaufmachen. Weil das Gerät keines Lüfters bedarf, wird die Kammer auch mit keinen Vibrationen belastet, was für die hochwertige Kultivierung der Zellkulturen sehr wichtig ist. Die runden Kanten der rostfreien Kammer und das einfach, werkzeugfrei demontierbare Tablarsystem mach die Reinigung einfacher und mehr wirksam. CO2CELL 190 bietet hervorragendes Verhältnis des inneren Rauminhalts und den Außenmaßen. Dank optimierter Außenmaßen passt das Gerät auch unter standardisierte Labortische - Pulten. Weiter Platzeinsparungen können zusätzlich durch Stapelung der Geräte erreicht werden. Mit der Verwendung des infraroten Sensors zur CO2-Konzentrationsmessung kommt die modernste Technologie in der Branche zum Einsatz. Dieser Sensor wird von der relativen Feuchtigkeit nicht beeinflusst und hat deutlich schnellere Erneuerungszeit als andere Technologien. Nicht geregelte, gleichmäßig verteilte relative Feuchtigkeit von 95 % in der Kammer verhindert das Probeaustrocknen. Das Gerät ist auch mit einer speziellen Funktion ausgestattet, welche die Kondensation der Feuchtigkeit an einer anderen als dazu bestimmten Stelle, wodurch die unerwünschte Kontaminierung ausgeschlossen wird.

Konstruktions- und Ausführungsänderungen vorbehalten.

 

up | zurück

Die Beschreibung der Produktreihe CO2CELL 190

Neue Brutschrankserie CO2CELL mit Kammervolumen von 190 Litern, mit komfortvoller Mikroprozessorautomatik, mit grafischer Parameter- und Alarmanzeige an LDC Display, mit Temperaturbereich von +5 °C über Umgebungstemperatur bis 50 °C und mit genauer Temperatur- und CO2-Konzentrationsregulierung eignet sich zur hochwertigen und sicheren Verarbeitung mikrobiologischer Proben an besten Arbeitsplätzen in der Medizin sowie im Bereich der wissenschaftlichen Laboratorien und Industrie. Die CO2CELL 190 Serie zeichnet sich durch einzigartiges System der Kammer- und Außentürbeheizung aus, so wird der Bedarf an einem Lüfter eliminiert, das Gerät sorgt für gleichmäßige Luftverteilung innerhalb der Kammer somit durch maximale relative Feuchtigkeit mit absolut trockenen Innenwänden. Es bietet hohen Bedienerkomfort, genaue Regulierung und kurze Temperatur- und CO2-Konzentrationsausgleichszeiten nach Türöffnen. Die Geräte können auf Wunsch mit Standard- oder Komfortautomatik ausgerüstet werden. Die Geräte der Serie CO2CELL 50 erfüllen die Anforderungen der einschlägigen inländischen sowie ausländischen Normen, zum Beispiel EN 61010-1, EN 50081-1, EN 50082-1 und sonstiger harmonisierter Normen.

« zurück